Kenntnisse der interkulturellen Kommunikation sind von großer Bedeutung in internationalen Geschäftsbeziehungen. Damit Ihre Projekte mit chinesischen Elektronikherstellern, amerikanischen Software-Unternehmen oder französischen Modelabels zum vollen Erfolg werden, ist es wichtig, die Gewohnheiten, Erwartungen und Verhaltensweisen Ihrer Geschäftspartner*innen zu kennen.



Große Kompetenz im Bereich der interkulturellen Verständigung

Durch die Berufs- und Lebenserfahrung unserer zahlreichen Muttersprachler*innen, den systematischen landeskundlichen Unterricht in unseren Ausbildungen sowie die interkulturelle Vor- und Nachbereitung unserer Auslandsstipendiat*innen verfügt die WDS über eine große Kompetenz im Bereich des interkulturellen Verstehens. Wir machen unser Know-how interessierten Unternehmen zugänglich und bieten Ihnen länderspezifische Trainings an.

Konzept des interkulturellen Trainings an der WDS

Unsere interkulturellen Trainings passen wir selbstverständlich an Ihre ganz individuellen Bedürfnisse und die berufliche Praxis an. Sie können sich noch nicht vorstellen, wie ein Interkulturelles Training abläuft? Wir bieten Ihnen einen optimalen Mix vom Business-Knigge über Grundlagen der anderen Kultur bis hin zur Landeskunde.

Es ist möglich, einen Teil des interkulturellen Trainings online zu absolvieren. Gerade Wissensaspekte über fremde Kulturen lassen sich auch ohne Präsenzseminare deutlich kostengünstiger online (jederzeit an jedem Ort und beliebig wiederholbar) erarbeiten.

Hier geben wir Ihnen einen Einblick in unser erfolgreiches Konzept:  

Icon

Details zum Training

Die Trainings dauern üblicherweise 1-2 Tage und betonen die Praxis des interkulturellen Geschäftsalltags. Sie finden kostengünstig im maßgeschneiderten Einzel- oder firmenspezifischen Gruppencoaching und in flexibler Absprache an Wochenenden statt. Auch Online-Trainings können vereinbart werden.

  1. Was wird als typisch Deutsch gesehen? Welche Eigenschaften schreiben Sie einem Amerikaner oder einer Amerikanerin zu? Wir greifen typische Eigenschaften und Verhaltensweisen von Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen auf und vergleichen diese miteinander. 
  2. Was sind die die üblichen, kulturell erlernten Verhaltensweisen der Gesprächspartner*innen aus dem fremden Kulturkreis? Was erwarten sie von einem*einer Deutschen?
  3. Was gibt es in Verhandlungssituationen zu beachten?
  4. Welche Missverständnisse und Konflikte können dabei entstehen, wenn jeder Gesprächsteilnehmer, jede Gesprächsteilnehmerin die eigenen Wertmaßstäbe als die einzig gültigen ansieht?
  5. Wie können diese Konflikte und Missverständnisse entschärft oder vermieden werden?

  1. Nonverbale Botschaften durch Kleidung und Verhalten
  2. Stil und Etikette im Alltag authentisch leben
  3. Grüßen, Begrüßen, Anrede, Titel, Vorstellen in verschiedenen Konstellationen
  4. Visitenkarten tauschen
  5. Reihenfolge und Rang bei Begrüßungen, Reden, Sitzordnungen
  6. Knigge für Besucherempfang und Besucherbetreuung
  7. das Unternehmen repräsentieren
  8. wichtige Kundenpflege – kondolieren, gratulieren, danken
  9. Etikette-Regeln für E-Mails, Briefe und Telefon

  1. Geschichte, Wirtschaft, Religion und Gesellschaft der Gegenwart
  2. Werte und kollektives Gedächtnis
  3. politische Gegenwart und aktuelle Debatten

  1. Fettnäpfchen in beruflichen Situationen vermeiden
  2. familiäre Rahmenbedingungen (Integration der Familie, Umgang mit Haushaltshilfen, Schulsystem)

Multiple-Choice-Sensibilisierungen für die Deutung von fremdkulturellen Situationen

  1. Bewusstmachung der Kulturschockphasen und wie man im Alltag damit umgeht
  2. Schichten von Kultur und ihre Wahrnehmung im Alltag
  3. Kulturelle Landkarten und länderübergreifende Bewertungsmaßstäbe wie Zeitverständnis, Stellenwert von sozialen Hierarchien, Unsicherheitsvermeidung, Ausprägung von Maskulinität und Ähnlichem (Kulturdimensionen nach Hofstede, Trompenaars und anderen)
Interkulturelle Trainings in Kombination mit Sprachtrainings

Das interkulturelle Training kann auf Wunsch mit einem Sprachtraining (zum Beispiel Business English, Conducting Presentations, Telephone Training) kombiniert werden. Ihre Präsentationsunterlagen können von uns auf Wunsch vorab professionell übersetzt und ebenfalls in das Training eingebaut werden.

Sie möchten ein Interkulturelles Training absolvieren oder Ihre Mitarbeiter*innen in ihrer interkulturellen Kompetenz schulen lassen? Wir beraten Sie gerne!