Heute zum Simultandolmetschen auf einem Kongress in Paris, in der nächsten Woche auf der Messe in London? Oder lieber am Schreibtisch, um Texte aus Wirtschaft, Rechtsabeilungen oder einen Roman detailgenau in eine andere Sprache zu übersetzen? Mit unserer dreijährigen Sprachenausbildung zum*r Übersetzer*in und Dolmetscher*in sind Sie fit in den Zukunftsthemen „Künstliche Intelligenz“ und „Globalisierung“. Ohne direkten Chef, mit freier Zeiteinteilung und unabhängig von jedem Ort. Wir bereiten Sie mit aktuellen digitalen Tools, Muttersprachler*innen im Unterricht und echter Berufspraxis auf eine vielversprechende berufliche Zukunft in internationalem Umfeld vor.

 



Das bringen Sie mit

Abitur, Fachabitur oder Abschluss als staatlich geprüfte*r Fremdsprachen-korrespondent*in

Das ist Ihr zukünftiger Beruf

Staatlich geprüfte*r Übersetzer*in und Dolmetscher*in/ Bachelor Professional in Übersetzen und Dolmetschen (Zulassung als beeidigter Gerichtsübersetzer in Bayern)

Schnell weiterkommen

Top-up Bachelor oder Top-up Master in nur 2 Zusatzsemestern. Kostenloser B.A. Fachübersetzen (FHWS Würzburg) oder gleich Top-up M.A. Translation (Uni Birmingham / Manchester).

Investition und Förderung

240 Euro monatlich. Studierende erhalten ein Notebook mit professioneller Software für Übersetzer*innen. Nach Abschluss zahlt das bayerische Kultusministerium eine Prämie von 2.000 Euro. Finanzierung durch BAföG möglich.

Berufseinstieg inklusive

Sammeln Sie echte Praxiserfahrung und knüpfen Sie Kontakte in unserem Unternehmensnetzwerk schon während der Ausbildung. Unsere Dozent*innen unterstützen Sie dabei.

So lange begleiten wir Sie

Die Ausbildung dauert 36 Monate, Verkürzung auf 24 Monate möglich (beispielsweise für Studierende relevanter Studiengänge).

Termine und wichtige Informationen

Die Ausbildung

Kommunikation verbindet Menschen. Die Sprache ist eines der wichtigsten und präzisesten Mittel, um miteinander in Verbindung zu treten. In der Ausbildung zum*r Übersetzer*in und Dolmetscher*in an der Würzburger Dolmetscherschule bekommen Sie in Ihrer dreijährigen Ausbildungszeit alle Werkzeuge, sprachlichen Fähigkeiten und fachlichen Voraussetzungen an die Hand. Sie sind erste*r Ansprechpartner*in, wenn es um die Kommunikation in wichtigen Verhandlungen, auf Konferenzen und die Korrespondenz mit Behörden geht. Aber nicht nur das – in der Ausbildung zum*r Übersetzer*in und Dolmetscher*in werden zum*r Generalist*in für nahezu unbegrenzte Arbeitsfelder in Unternehmen aller Branchen. Nach Ihrem Abschluss haben Sie die Wahl, wo, wann und in welchem Bereich Sie arbeiten.

Icon

WDS DUAL – Berufseinstieg inklusive:

Unser professioneller Sprachenservice steht in direktem Kontakt mit zahlreichen Einzelkund*innen und Unternehmen. In Absprache mit unseren Kund*innen dürfen wir Sie in Übersetzungs- und Dolmetschprojekte oder in Sprachkurse einbinden, wenn Sie noch Studierende*r an der WDS in Ausbildung sind. Dozent*innen der WDS begleiten Sie und führen Sie in die Berufspraxis ein. So lernen Sie Kundenwünsche zu beachten, Angebote zu kalkulieren und unter Zeitdruck zu übersetzen  – immer an echten Aufträgen. Ein Berufscoaching im Rahmen des CareerDay rundet die berufliche Vorbereitung ab.

„Die WDS hat mir deutlich gemacht, wie wichtig neben guten Noten auch die Persönlichkeit für den beruflichen Erfolg ist.“

JULIAN SCHREIBER, Absolvent der WDS

Wahlmöglichkeiten: Übersetzer*in und Dolmetscher*in

Schwerpunkt Fremdsprachen – Ihr Handwerkszeug

Die perfekte Beherrschung einer Sprache ist der Schlüssel, um erfolgreich als Übersetzer*in und Dolmetscher*ind überall auf der Welt für Unternehmen, Politiker, Institutionen und Behörden tätig zu sein. Daher legt die WDS größten Wert auf praktischen Unterricht in einem sicheren Klassenverbund mit vielen Muttersprachler*innen als Lehrkräfte.

Bei der Sprachenintensität haben Sie die Wahl: Sie können die Hauptsprache Englisch mit einer Zweitsprache kombinieren. Hier sind Spanisch (auch ab Anfängerniveau) und Französisch (nur mit Vorkenntnissen) möglich. So haben Sie ca. 20 Stunden Sprachentraining pro Woche in zwei Sprachen. Und wenn Sie möchten, können Sie sogar noch eine Drittsprache mit Wahlfächern wie Japanisch oder Italienisch dazu wählen. Wer hingegen den Schwerpunkt ausschließlich auf Englisch legen möchte, der kann die Zweitsprache durch ein zweites Fachgebiet in englischer Sprache ersetzen. Dann haben Sie ca. 20 Stunden pro Woche reines Englischtraining in Allgemeinsprache und in den Fachübersetzungen Wirtschaft und Naturwissenschaften. Das Dolmetschen ist fester Bestandteil der Ausbildung und zugleich ein perfektes Sprechtraining, weil es ausschließlich mündlich erfolgt.  


Schwerpunkt Fachgebiete – Wissen in Naturwissenschaften, Wirtschaft und Technik

Tauchen Sie mit einer Fremdsprache intensiv in zwei verschiedene Wissensgebiete ein: Sie können die Fachgebiete Wirtschaft und Naturwissenschaft belegen, in denen Sie dann in Englisch oder Spanisch zum*r Expert*in werden. Übrigens: Wenn Sie sich zusätzlich zur Ausbildung an der WDS für ein begleitendes Studium an der Fachhochschule Würzburg im Studiengang Fachübersetzen entscheiden, haben Sie die Möglichkeit, auch das Fachgebiet Technik zu wählen.

Wirtschaft

Das Fachgebiet Wirtschaft deckt einen breiten Bereich des globalisierten Wirtschaftslebens ab. Hier ist ein internationaler Handelsaustausch ohne Fachkenntnisse im Bereich Wirtschaft kaum noch denkbar. Themengebiete sind insbesondere Geld- und Bankenpolitik, Konjunkturmaßnahmen und Wirtschaftspolitik, mit denen ein zentraler wirtschaftsbezogener Wortschatz erarbeitet wird.

Naturwissenschaften

Im Fachgebiet Naturwissenschaften erarbeiten Sie spezialisiertes Fachvokabular zu den Bereichen Astronomie, Geologie, Chemie, Physik und natürlich Biologie und Medizin. Das Fachgebiet bereitet Sie beispielsweise auf Übersetzer- und Dolmetschtätigkeiten für die Pharmaindustrie (Gutachten für Medikamente) und wissenschaftliche Kongresse vor.

Technik

Das Fachgebiet Technik berührt alle Bereiche der exportorientierten Automobilindustrie und des Maschinenbaus. Bau- und Betriebsanleitungen sowie Schulungsunterlagen müssen übersetzt werden, und Dolmetscher*innen assistieren bei der technischen Einweisung in den Gebrauch von Maschinen. Sie können das Fachgebiet Technik, parallel zur Ausbildung an der WDS, im Studiengang Fachübersetzen an der Fachhochschule Würzburg belegen.


Ausbildungsinhalte – wir schauen mit Ihnen über den Tellerrand hinaus

Immer mehr Übersetzer*innen und Dolmetscher*innen sind eingebunden in ein Netzwerk, um internationalen Unternehmen zu jedem Zeitpunkt an jedem Ort auf der Welt professionelle Sprachendienstleistungen bieten zu können. Die Würzburger Dolmetscherschule schult ihre Studierenden daher auch in Sachen Projektmanagement. Wie plant man ein Projekt mit mehreren Akteuren? Wie erstellt man einen Projektplan und führt navigiert ein großes Vorhaben sicher ans Ziel? Der Unterricht in Projektmanagement ist ein wertvolles Werkzeug, in der späteren Berufstätigkeit als Übersetzer*in und Dolmetscher*in .

Sprache ist der Schlüssel zur Kommunikation. Doch welche Tür ist die passende? Kommunikation auf internationalem Parkett will gelernt sein, denn sie unterliegt kulturellen Besonderheiten. Beherrschen Sie die interkulturelle Kommunikation fühlt sich Ihr Gegenüber wertgeschätzt und willkommen. Das ist die Basis für erfolgreiches Dolmetschen und Übersetzen. Wie begrüße ich eine*n Mitarbeiter*in aus China? Wie steigen Sie in ein Gespräch mit einem Amerikaner ein? Und auf welches Verhalten legen Japaner besonders großen Wert? Wir tauchen mit Ihnen ein in die spannende Welt der interkulturellen Kommunikation.

Für fachlich anspruchsvolle Texte benötigen Sie fundiertes sprachliches Know-how. Dafür müssen Sie das Rad nicht neu erfinden. Wir bringen Ihnen bei, wie Sie professionell recherchieren, um in kurzer Zeit die nötigen Fachbegriffe und Texte in diesem Fachbereich zu finden und seriöse Quellen zu erkennen.

Im Gegensatz zu zahlreichen universitären Bachelorstudiengängen, die sich auf das Übersetzen beschränken, schließt die Ausbildung an der WDS auch das Dolmetschen ein. Als Institut, das das Dolmetschen seit 1954 Jahren im Namen trägt, ist uns das Dolmetschen besonders wichtig – etwa 60 Prozent unserer Absolvent*innen legen innerhalb von 2-3 Jahren die Doppelprüfung zum*r Übersetzer*in und Dolmetscher*in ab. Der Abschluss erfüllt alle Kriterien des neuen GDolmG (Gerichtsdolmetschergesetz, Qualifikation für Tätigkeiten als allgemein beeidigter Gerichtsdolmetscher, allgemein beeidigte Gerichtsdolmetscherin).

Übersetzer*innen und Dolmetscher*innen sind selbstständige Charaktere, die oft freiberuflich arbeiten. Das hat viele Vorteile – Sie sind Ihr eigener Chef, können ortsunabhängig arbeiten und auch in turbulenten Familienzeiten ihrem Beruf zu jeder Zeit nachgehen.

Sie führen also ein kleines Unternehmen. Wie man das macht, worauf Sie als Selbstständige*r zu achten haben, welche Steuerabgeben auf Sie zukommen und welche Versicherungen für Sie als angehende*r Übersetzer*in und Dolmetscher*in wichtig sind, erfahren Sie in diesem Seminar, das in der Abschlussklasse durchgeführt wird.

WDS DIGITAL – computer- und internetgestütztes Übersetzen

Die Würzburger Dolmetscherschule bereitet ihre Studierenden mit professioneller Software für Übersetzer, Neural Machine Translation und echten Projekten – auch im Bereich Videodolmetschen – optimal auf die Anforderungen durch Digitalisierung und Globalisierung vor. An der WDS erwerben Sie weit mehr als sprachliche Qualifikationen. Als eines der führenden Ausbildungsinstitute in diesem Bereich bereitet die Würzburger Dolmetscherschule als Digitale Schule ihre Studierenden intensiv und umfassend auf die Anforderungen in einem modernen Berufsfeld vor. Da Sie als Übersetzer*in und Dolmetscher*in in der Regel freiberuflich arbeiten, sind auch Ihre unternehmerischen Fähigkeiten gefragt, an die Sie die WDS systematisch heranführt. Denn Ihr Erfolg im Berufsleben ist unsere Motivation. 

Das Thema künstliche Intelligenz ist während der gesamten Ausbildungszeit präsent. Unter anderem lernen Sie, wie Sie mit digitalen Tools arbeiten, an welcher Stelle Sie die NMT (Neural Machine Translation) – die Übersetzung mit technologischer Hilfe – nutzen, und welche Grenzen sie hat. So bereiten wir Sie optimal auf die Anforderungen digitaler und globalisierter Arbeitswelten vor.

Studierende der WDS dolmetschen für ARTE

An der WDS wird das Dolmetschen intensiv unterrichtet, so dass Sie innerhalb von zwei Jahren auch die staatliche Prüfung zum*r Dolmetscher *in (als Doppelprüfung neben der Übersetzerprüfung) ablegen können. Sie erlernen eine spezielle Notizentechnik und entdecken unterschiedliche Formen des Dolmetschens wie Vortragsdolmetschen, Verhandlungsdolmetschen, Flüsterdolmetschen und Simultandolmetschen. Sie arbeiten an der WDS grundsätzlich in geteilten Gruppen im computergesteuerten Dolmetschlabor mit Dolmetschkabine. Über unseren Sprachenservice können Sie auf Wunsch echte Berufserfahrung unter Begleitung unserer Dozent*innen erwerben. Im Folgenden finden Sie ein Beispiel einer Kooperation der WDS mit ARTE.

WDS Video

Mit Aktivierung der Schaltfläche willigen Sie ein, den Videodienst von YouTube hier auf dieser Webseite zu nutzen. Weitere Informationen zu dieser Verarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einwilligen und Video aktivieren

Quelle: Die wunderbare Welt der Weine Deutschland / Herausforderung Klimawandel Ein Film von Herlé Jouon Koproduktion: ARTE France, Grand Angle Productions, unterstützt von der Region Nouvelle Aquitaine, in Zusammenarbeit mit der CNC.

WDS Video

Mit Aktivierung der Schaltfläche willigen Sie ein, den Videodienst von YouTube hier auf dieser Webseite zu nutzen. Weitere Informationen zu dieser Verarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einwilligen und Video aktivieren

Quelle: Die wunderbare Welt der Weine Deutschland / Herausforderung Klimawandel Ein Film von Herlé Jouon Koproduktion: ARTE France, Grand Angle Productions, unterstützt von der Region Nouvelle Aquitaine, in Zusammenarbeit mit der CNC.

Bachelor Fachübersetzen

Seit 2007 hat die Würzburger Dolmetscherschule eine exklusive Kooperation im Studiengang „Fachübersetzen“ der Fachhochschule Würzburg. Die FHWS rechnet die Ausbildung an der WDS mit 90 Credits an und bietet im Rahmen von Theorie- und Praxisseminaren weitere 90 Credits an. Diese Credits werden parallel zur Ausbildung an der WDS erworben, der Stundenplan von WDS und FHWS ist perfekt aufeinander abgestimmt. Die Seminare finden entweder freitags statt oder üblicherweise als Blockseminare an einigen Tagen in den Schulferien. Weitere Informationen und alternative Möglichkeiten für akademische Abschlüsse finden Sie hier

Berufsbilder – die Vielfalt hinter Übersetzen und Dolmetschen

Im Ausbildungsberuf Übersetzer*in und Dolmetscher*in an der Würzburger Dolmetscherschule erlernen Sie beides: Dolmetschen und Übersetzen. Der Unterschied beider Tätigkeitsfelder liegt im Wesentlichen darin, dass das Dolmetschen die mündliche Übermittlung von Inhalten in eine andere Sprache betrifft und das Übersetzen schriftlich erfolgt. Finden Sie heraus, ob Sie lieber als Dolmetscher*in Ihre sprachlichen Fähigkeiten einsetzen oder als Übersetzer*in überzeugen. Selbstverständlich können Sie nach der Ausbildung bei uns auch beide Tätigkeiten ausüben.

Übersetzer*in

Sprachen sind für Sie der Schüssel zur Welt? Sie lieben es, sich in neue Themenfelder einzuarbeiten und Experte eines Fachgebietes zu sein? Dann sind Sie prädestiniert für den Beruf des Übersetzers!

Dolmetscher*in

Sie lieben Sprachen, haben Interesse an fremden Ländern und Kulturen, sind belastbar, kommunikationsstark und haben keine Angst vor öffentlichen Auftritten? Dann sind sie die*der geborene Dolmetscher*in!

Sie sind noch nicht sicher, welcher Fremdsprachenberuf am besten zu Ihnen passt? Sehen Sie sich auch die anderen Ausbildungen an der Würzburger Dolmetscherschule an!