Viele Unternehmen setzen heute bereits solide Fremdsprachenkenntnisse bei allen ihren Mitarbeitenden voraus. Sie als Fremdsprachenkorrespondent* in sind jedoch der*die sprachliche Repräsentant*in Ihres Unternehmens nach außen. Schließlich ist jeder fremdsprachliche Geschäftsbrief eine Art „Visitenkarte“ des Unternehmens, denn Leser*innen im Ausland schließen unbewusst von der sprachlichen Perfektion auf die Perfektion des verkauften Produkts. 

 

Und wie bei allen Fremdsprachenberufen gilt auch hier: Der ständige Kontakt zu Menschen fremder Kulturen ist vielfach bereichernder und abwechslungsreicher als bei den meisten „klassischen“ Büro- und Verwaltungstätigkeiten. Die Bandbreite an beruflichen Einsatzgebieten ist im Vergleich zu anderen Berufsausbildungen sehr weit und lässt Ihnen viele Möglichkeiten, Ihre persönlichen Interessen und Persönlichkeitsprofile in den späteren Tätigkeitsbereich – ob er nun entsprechend Ihrer Neigungen sozial, wirtschaftlich, rechtlich oder kreativ geprägt sein soll – einzubringen. 

 

Der staatlich geprüfte Fremdsprachenberuf ist einer der bekanntesten und weitestverbreiteten Sprachenberufe. Sein großer Vorteil: Mit ihm sind Sie branchenunabhängig und können zwischen Behörden (Auswärtiges Amt), Kreativszene (Medien und Werbeagenturen), Verbänden, Hotels oder Kanzleien nahezu beliebig wechseln. Das macht Ihre Ausbildung krisensicher und flexibel – und zum perfekten Sprungbrett für ein Duales Studium.

Fremdsprachenkorrespondent*in - staatlich geprüft
Inhalt

Die Ausbildung zu Fremdsprachenkorrespondent*innen vermittelt nicht nur fremdsprachliche sondern auch digitale Kompetenzen. Im Rahmen von Laptop-Klassen geht die WDS weit über den bayerischen Lehrplan für Fremdsprachenkorrespondent*innen hinaus. Dies entspricht unserem Konzept WDS DUAL und macht unsere Ausbildung auf einzigartige Weise zukunftssicher. 

 

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt im geschäftssprachlichen Bereich, wo Sie mit mindestens zwei Fremdsprachen gut vertraut und in der Lage sein sollen, kaufmännisch-wirtschaftliche Unterlagen von der Muttersprache in die beiden gewählten Fremdsprachen zu übersetzen und umgekehrt. Weiterhin sollen Sie Geschäftsbriefe in beiden Fremdsprachen entwerfen. 

 

Dazu gehört, dass Sie grundlegende kaufmännisch-wirtschaftliche Sachverhalte und Zusammenhänge verstehen, sehr gute Kenntnisse in Textverarbeitung vorweisen und auch die wirtschaftlichen, geographischen, gesellschaftlichen und kulturellen Verhältnisse der jeweiligen Fremdsprachenländer kennen. 

 

Digitale Kompetenz, wie sie unser Konzept WDS DIGITAL vorsieht, macht diese Ausbildung krisensicher. Wir haben ein Medienkonzept entwickelt, das unsere Schüler*innen vom Grundwissen zu Facebook, Whatsapp & Co. weiterführt zu einem professionellen Umgang mit Laptop und Internet im zukünftigen Büro. 

 

Über den IT-Lehrplan hinaus werden folgende Themen fächerspezifisch behandelt:

  • Bedienen und Anwenden (z. B. Umschalttasten für fremdsprachliche Sonderzeichen)
  • Informieren und Recherchieren (z. B. Datenmengen durchsuchen und bewerten)
  • Kommunizieren und Kooperieren (z. B. Teamarbeit über das Internet) 
  • Produzieren und Präsentieren (Umgang mit Text, Grafik, Audio, Video) 
  • Programmieren und Analysieren (HTML-Seitenerstellung, Datenschutz/ Rechtsfragen im Internet) 
  • Kennenlernen und Arbeit mit Lernsoftware und digitalen Lehrwerken 
  • Digitale Arbeits- und Geschäftsprozesse (beispielhafte Projektarbeit)
Zugangsvoraussetzungen

Mittlere Reife


Abschluss
  • Staatlich geprüfter Fremdsprachenkorrespondent 
  • Staatlich geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin

Aufbauoptionen
  • Eine weiterführende zwei- bis dreijährige Ausbildung zum*r staatlich geprüften Übersetzer*in und Dolmetscher*in ist bei guten Noten möglich. 
  • Oder Sie absolvieren bei uns die zweijährige Ausbildung zum International Administration Manager ESA – Fachrichtung Office Management (Europasekretär* in) oder Fachrichtung Marketing Management mit einer Bachelor-Option im Anschluss
  • Englischlehrer*in: Auf der Basis Ihrer erworbenen Sprachenkenntnisse können Sie mit einer staatlichen Zusatzausbildung in einem Zweitfach (z. B. Kommunikationstechnologie oder Sport) in das Lehramt an Haupt- und Realschulen übernommen werden.

Dauer

24 Monate


Termine und Ansprechpartner*innen
Silvia Kaufmann
Paradeplatz 4
97070 Würzburg

Kontakt

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Veranstaltungen

Fremdsprachenkorrespondent*in - staatlich geprüft

von: 12.09.2023
bis: 31.07.2025

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Ansprechpartner*in: Silvia Kaufmann
Anschrift: Paradeplatz 4, 97070 Würzburg

Fremdsprachenkorrespondent*in - staatlich geprüft

von: 12.09.2023
bis: 31.07.2025

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Ansprechpartner*in: Silvia Kaufmann
Anschrift: Paradeplatz 4, 97070 Würzburg

Fremdsprachenkorrespondent*in - staatlich geprüft

von: 12.09.2023
bis: 31.07.2025

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Ansprechpartner*in: Silvia Kaufmann
Anschrift: Paradeplatz 4, 97070 Würzburg

Fremdsprachenkorrespondent*in - staatlich geprüft

von: 13.09.2022
bis: 31.07.2024

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Ansprechpartner*in: Silvia Kaufmann
Anschrift: Paradeplatz 4, 97070 Würzburg

Fremdsprachenkorrespondent*in - staatlich geprüft

von: 13.09.2022
bis: 31.07.2024

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Ansprechpartner*in: Silvia Kaufmann
Anschrift: Paradeplatz 4, 97070 Würzburg

Fremdsprachenkorrespondent*in - staatlich geprüft

von: 13.09.2022
bis: 31.07.2024

Dauer: 37 Wochen
Teilnehmerzahl: 10000

Ort: Würzburg

Ansprechpartner*in: Silvia Kaufmann
Anschrift: Paradeplatz 4, 97070 Würzburg