Naturwissenschaften

Natrium heißt im Englischen nun einmal nicht 'natrium' (sondern sodium), und Kalium auch nicht 'kalium' (sondern potassium). Naturwissenschaften sind heute so international ausgerichtet, dass Englischkenntnisse zwingend notwendig sind. Dies betrifft heute sogar schon Förderanträge, Vorträge auf internationalen Kongressen, wissenschaftliche Fachbeiträge und Publikationen, Gutachten u.s.w.. Umso erstaunlicher ist es, dass in naturwissenschaftlichen Studiengängen an deutschen Universitäten ein englischsprachiges Fachsprachentraining oftmals nur nebenbei - wenn überhaupt - erfolgt.
Damit ist das englischsprachige Fachgebiet Naturwissenschaften im Rahmen unserer Übersetzerausbildung zugleich auch eine perfekte Basis für ein anschließendes Universitätsstudium, wo Sie Anderen sprachlich deutlich überlegen sein werden - oder für Studienabbrecher aus den Naturwissenschaften, die ihre Liebe zu Fremdsprachen nicht verloren haben.

Fachkundeunterricht Naturwissenschaften/Medizin

Das Fachprofil Naturwissenschaften ist sehr breit angelegt und reicht von Texten zu Astronomie, Geologie, Chemie bis zu Biologie, Physik und Medizin. Wohlgemerkt: Hier geht es nicht mehr um mathematische Berechnungen, sondern um das Interesse an naturwissenschaftlichen Artikeln. Die Online-Wörterbücher von dict.cc,  La Roche, Hexal und Springer kommen hier sinnvoll zum Einsatz. 

Fundierte fachliche und terminologische Kenntnisse sind die Grundlage für professionelle Fachübersetzungen. Daher wird im Geologieunterricht z.B. der mittelozeanische Rücken zuerst aus wissenschaftlicher Sicht besprochen, bevor hierzu Übersetzungsübungen mit englischen Fachtexten folgen.

Im Fachgebiet Naturwissenschaften wird also schrittweise der Fachwortschatz in seinem jeweiligen Fachkontext durch spezialisierte Dozenten nachhaltig vertieft - so bereiten wir Sie auf die zukünftigen Anforderungen eines Fachübersetzers oder einer Tätigkeit in spezialisierten Branchen vor. Studien zeigen, dass gut ausgebildete Fachübersetzer auch sprachkundigen Fachleuten (etwa Medizinern mit sehr guten Englischkenntnissen) in der Übersetzungsqualität überlegen sind. Das ideale Tätigkeitsfeld von Übersetzern/Dolmetschern mit dem Fachschwerpunkt Naturwissenschaften ist der Bereich Pharmazie/Medizin.

Übersetzertraining vs. Sprachkurs

Das Fachsprachentraining im Übersetzungsbereich unterscheidet sich dabei grundlegend von einem englischsprachigen Sprachkurs für Naturwissenschaftler. Einerseits ist der Sprachkurs - im Gegensatz zum Übersetzertraining - deutlich reduzierter und ohne Prüfungsverpflichtung, andererseits steht im Sprachkurs der kommunikative Aspekt im Vordergrund (Lesen, Erstellen und Präsentieren von Texten).

Bei der Übersetzungsübung muss hingegen präzise der einzelne Begriff auf seinen korrekten fachlichen Gebrauch hinterfragt werden. Die Übersetzungsübungen vermitteln damit insgesamt deutlich mehr als nur eine schmale Funktionssprache mit reduziertem Vokabular und formelhaften Wendungen. Gleichzeitig wird durch die zweisprachige Übersetzung auch die deutsche Wissenschaftssprache weiter gepflegt, die auf nationalen Tagungen, im Laboralltag und in internen Seminaren weiterhin zum Einsatz kommen sollte. 

Wählbarkeit Naturwissenschaften

Naturwissenschaften als Fachsprache sind derzeit möglich bei Dolmetschern / Übersetzern mit Hauptsprache Englisch. Weitere Informationen zu dieser Ausbildung finden Sie über die Untermenüs rechts oben.

Menü