Aufbau-Ausbildungen

Nur wenige Fremdsprachenausbildungen bieten Ihnen derart zahlreiche Aufbau-Ausbildungen an.

Anschlußqualifizierungen

In nur einem weiteren Jahr können Sie die Ausbildung zum/zur staatlich geprüften Euro-Korrespondent/in absolvieren.

Auch eine weiterführende Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer bzw. Übersetzer und Dolmetscher (Dauer: 2-3 Jahre) ist bei guten Noten möglich.

Fremdsprachenkorrespondenten mit guten Examensnoten, die ihr Können und ihr Engagagement nachhaltig unter Beweis gestellt haben, ermöglichen wir es im Rahmen des WDS-Förderpreises zudem, die zwei- oder dreisprachige Ausbildung zum "Europasekretär (ESA)" an der Würzburger Dolmetscherschule zu absolvieren (Dauer: 2 Jahre, Bacheloroption).

Und letztlich: Bei einer Hauptsprache Englisch ist nun auch eine einjährige Zusatzausbildung in Ansbach und München zum Fachlehrer "Englisch-Kommunikationswissenschaften (oder Sport)" möglich, wobei es hier derzeit hervorragende Einstellungschancen als Englischlehrer an Hauptschulen gibt. 

Selbstverständlich können Sie nach der WDS auch an die Berufsoberschule wechseln und in ein oder zwei Jahren die Fachhochschulreife / Hochschulreife erwerben.

Bachelor auch mit mittlerer Reife

Diese möglichen "Anschlußqualifizierungen" nach der Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondent sind bemerkenswert und lassen Ihnen einen großen Spielraum für die weitere Ausrichtung Ihrer beruflichen Ausbildung und Karriere.

Die Würzburger Dolmetscherschule zeigt Ihnen jedoch nicht nur diese fünf unterschiedlichen Wege auf, wenn Sie nach Ende der zweijährigen Ausbildung nicht gleich ins Berufsleben starten möchten. Die Ausbildungen zum Übersetzer/Dolmetscher und zur Europasekretärin sind zugleich die Voraussetzung dafür, dass Sie allein mit einem mittleren Schulabschluß einen deutschen oder internationalen Bachelor absolvieren oder sogar ein Masterstudium aufnehmen können. Chancen über Chancen, über die Sie schrittweise selbst entscheiden können... 

 

Menü